Um unsere Website für Sie weiter zu verbessern, benutzen wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr über Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

portrait

„good news for you“ – das Portal für lösungsorientierte Geschichten

Triodos-Kundin Isolde Hilt macht anderen Journalismus

Triodos-Kundin Isolde Hilt macht anderen Journalismus

“Bad news is good news” – nach dieser Logik funktioniert Berichterstattung in vielen Fällen. Das Nachrichten-Portal “good news for you” legt den Fokus dagegen auf ermutigende Initiativen und Projekte ohne dabei schönzureden oder zu verharmlosen.

Seit vielen Jahren ist Isolde Hilt in dem Themenspektrum Soziales, Gesellschaft, Bildung, Ökologie und Kultur zuhause. “Es gibt da so viele ermutigende Initiativen und Projekte mit großartigen Menschen dahinter, von denen kaum jemand etwas erfährt”, sagt sie. „Schade“, befand sie, denn diese Geschichten könnten anderen Mut machen. Die Idee für good news for you war geboren. Vor gut einem Jahr ging die Journalistin mit ihrem “Nachrichten-Portal für ein besseres Leben” an den Start. „Ein absolut passender Zeitpunkt“, sagt sie mit Blick auf die politische, ökologische und gesellschaftliche Gemengelage in der Welt, die ihr Sorgen bereitet: Trump im Weißen Haus, Rechtspopulisten in Europa oder fortschreitender Klimawandel, um nur einige zu nennen. Deshalb entschied sich Hilt zum Handeln und setzte ein Zeichen gegen diese Entwicklungen mit dem, was sie am besten kann: mit Worten.

Ihr Portal funktioniert anders als die gängigen klassischen Nachrichtenseiten. Es folgt nicht der Logik „bad news is good news“, die man täglich in den Medien findet. „good news for you“ erzähle mit journalistischer Qualität „lösungsorientierte Geschichten“, sagt Hilt. Diese Art des Journalismus gehe im klassischen Medienbetrieb unter. Hilt legt Wert darauf, mit ihren Beiträgen nicht „schönreden oder verharmlosen“ zu wollen. Sie möchte der oft „einseitigen Berichterstattung“, die Furcht einflöße, oft zu Trost- und Hoffnungslosigkeit führe und in Folge eng mache, etwas entgegensetzen. „Ermutigender Stoff“ könne dazu führen, sich selbst mehr zuzutrauen und einen anderen Blick auf Themen zu werfen.

Isolde Hilt

Isolde Hilt

Auf dem Portal der gelernten Rundfunkjournalistin finden sich Geschichten über den Bus der Begegnungen, über schwimmende Krankenhausschiffe, die vor Entwicklungsländern ankern oder eine Geschichte über ein gelungenes Beispiel für Zivilcourage. „Zwei Drittel der good news basieren auf bad news“, sagt Hilt, doch viele schlechte Nachrichten könnten einfach auch anders erzählt werden, wenn man nicht nur eine Seite der Medaille schildere.

“Dein Lächeln zählt doppelt!!”

Zum einjährigen Bestehen ihres Nachrichtenportals hat sich Hilt etwas Besonderes einfallen lassen: die Kampagne „Smile for a better world“. Die Idee dazu kam ihr durch eine flüchtige Begegnung mit einem tieftraurig wirkenden Mann. Sie schenkte ihm ein kurzes Lächeln und er lächelte zurück. „In diesem Moment ist etwas in meinem Herzen passiert“, sagt Hilt. Sie ist davon überzeugt, dass ein „aufrichtiges Lächeln“ etwas aus dem Inneren der Menschen zutage befördere und Menschen zusammenbringe.

Menschen zusammenbringen – genau das ist die Idee ihrer neuen Kampagne: Deshalb sammelt sie das Lächeln von Menschen auf der ganzen Welt. Schon rund 200 Leute haben ein Foto von sich (natürlich unter Berücksichtigung von Datenschutzaspekten) auf der Seite hochgeladen. Zahlreiche weitere sollen folgen, denn da gibt es noch einen weiteren wichtigen Grund, so Isolde Hilt: “Jedes Lächeln erwirkt 50 Cent. Das Geld kommt Sambhava zugute.” Der gemeinnützige Verein ermöglicht Kindern in Nepal nach den schrecklichen Erdbeben eine Zukunft.

Isolde Hilt ist Geschäftskundin der Triodos Bank. Sie wollen ihre Einnahmen auch nachhaltig wirken lassen? Dann könnte das Geschäftskonto  etwas für Sie sein.

mrn

Was denken Sie über "„good news for you“ – das Portal für lösungsorientierte Geschichten"?

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein

Kathrin vor 9 Monaten

Wunderbar !!!

5 Tipps für Fasten abseits vom Essen vor 8 Monaten

[…] Ja, das Wetter ist gerade mies, Karneval ist vorbei und im Job ist die Hölle los. Es gibt viele Gründe für schlechte Laune. Gegensteuern ist also angesagt: Warum nicht mal ein paar Wochen versuchen, die miese Laune zu vertreiben. Wie wäre es damit, anderen Menschen regelmäßig ein Lächeln zu schenken? Das hilft auch gegen die eigene schlechte Laune. Eine positive Grundstimmung kann wahre Wunder bewirken und macht das nass-kalte Wetter deutlich besser ertragbar. Inspiration dafür gibt es hier. […]

Franz u vor 8 Monaten

Eine super Idee. Viel Erfolg.

Antwort an Franz u
Herbert vor 7 Monaten

Tolle Idee. Hoffentlich ist genug Durchhaltevermögen vorhanden!