Um unsere Website für Sie weiter zu verbessern, benutzen wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr über Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

einblick

Mythos Work-Life-Balance

Mitarbeiter möchten für Ihre Arbeit Wertschätzung erfahren

Mitarbeiter möchten für Ihre Arbeit Wertschätzung erfahren

„Wie soll man etwas in Balance bringen, das so eng miteinander verwoben ist? Arbeit ist Teil des Lebens!“ Laut unserem Gastautor und Coaching by Nature-Gründer Oliver Schmalbach braucht es so etwas wie Work-Life-Balance nicht, wenn die Basis stimmt. In der heutigen Arbeitswelt vertritt er damit einen eher ungewöhnlichen Standpunkt. Wir geben ihm recht damit.

Es ist ein Zeichen unserer Zeit: Die Fälle von Burn-Out, Depressionen, Schlafstörungen und Stresspatienten häufen sich. Um krankheitsbedingten Ausfällen präventiv entgegenzuwirken, lassen sich Unternehmen gerne etwas einfallen. „Wir müssen etwas für die Mitarbeiter tun, um die Work-Life-Balance zu verbessern“, tönt es immer wieder aus den Führungsriegen. Das Ziel ist, dadurch den Krankenstand und die Fluktuation zu reduzieren, aber natürlich auch die Produktivität der Mitarbeiter wieder zu erhöhen. In diesen Situationen bieten Firmen oft Entspannungsseminare, Yoga, Sportkurse oder Zeitmanagementtrainings an, um den Mitarbeitern einen Ausgleich zu ihrer Arbeit zu schaffen. Solche Angebote sind wichtig und gut, lösen allerdings nicht das Problem. Denn sie befassen sich mit Symptomen, nicht mit Ursachen.

 

Viel wichtiger wäre es zu ergründen, weshalb die Mitarbeiter demotiviert, lustlos und gestresst sind.

Doch genau davor scheuen sich Unternehmen häufig, da dieser Weg oft unangenehm ist. Man müsste sich vielleicht eingestehen, dass der Rahmen, in welchem die Arbeit geleistet wird, nicht optimal ist.

Work-Life-Balance-Angebote beruhigen also in erster Instanz das Gewissen und hinterlassen ein Gefühl von Sicherheit, man habe sich darum gekümmert. Gleichzeitig keimt die Hoffnung, dass sich allein durch solche Angebote automatisch etwas ändern und die Situation in Wohlgefallen auflösen würde. Dies tun sie aber selten, denn der bisherige Rahmen und die bisherigen Überzeugungen im Unternehmen sind ein wichtiger Faktor, der zu einer ungünstigen Situation geführt hatte.

 

Aus einem abstrakten Blickwinkel heraus betrachtet, stimmt schon der Begriff der Work-Life-Balance nicht.

Es wird so getan, als seien es zwei getrennte Bereiche. Das stimmt jedoch nicht, denn eine scharfe Trennung ist in der Regel nicht möglich. Das Leben ist der Rahmen und die Arbeit ein wichtiger Teil davon, da wir viel Zeit mit unserer Arbeit verbringen.

Deshalb ist es auch wichtig, dass die Unternehmen den Mitarbeitern einen Rahmen schaffen, in dem sie sich wohlfühlen und gerne arbeiten. Der Schlüssel dazu ist, dass Menschen gerne einen Beitrag leisten, Verantwortung übernehmen und im Gegenzug Wertschätzung erfahren möchten, anstatt immer noch höhere Umsätze und Gewinne für das Unternehmen zu erzielen. Zwar sind auch höhere Umsätze und Gewinne für das Unternehmen wichtig, jedoch sind diese nur selten der Treibstoff für Motivation und Inspiration. Nur inspirierte Mitarbeiter haben dauerhaft außergewöhnlichen Erfolg, erreichen große Ziele und haben dabei Spaß. Das ist unserer Meinung nach der Schlüssel für nachhaltigen, also dauerhaften Erfolg.

 

Nachhaltigkeit ist für uns, wenn alle gewinnen: das Unternehmen, die Mitarbeiter, die Kunden und die Natur. Es gibt auch heute schon positive Beispiele von Unternehmen, die sich mit den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter im Kern auseinandersetzen. In ihrer Philosophie sind Werte, wie Wertschätzung, Begeisterung, Integrität und Commitment, verankert. Wenn diese Werte authentisch sind und tagtäglich gelebt werden, spüren dies alle Mitarbeiter und danken es mit einer hohen Loyalität und Identifikation mit dem Unternehmen – und das macht den Balanceakt überflüssig.

 

Autor: Oliver Schmalbach
Coach und Inhaber der Unternehmensberatung Coaching by Nature

 

Coaching by NatureÜber Coaching by Nature: Oliver Schmalbach hat gemeinsam mit seiner Frau Marion die Unternehmensberatung Coaching by Nature gegründet. Coaching by Nature stellt die Balance der Menschen mit Hilfe der Natur auf den Prüfstand. Ihr Coaching-Konzept ist auf Nachhaltigkeit ausgelegt – wie auch ihr Geschäftskonto bei der Triodos Bank. Oliver Schmalbach: „Nachhaltiges Coaching und nachhaltiges Banking passen wunderbar zusammen. Unseren Ansatz hat man bei der Triodos Bank auf Anhieb verstanden und unterstützt. Auch das ist für uns ein nachhaltiger Erfolg.“

Was denken Sie über "Mythos Work-Life-Balance"?

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein