Um unsere Website für Sie weiter zu verbessern, benutzen wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr über Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

neuigkeit

Party für den Klimaschutz

Die Organic Beats Solar Tour soll dieses Jahr starten

Die Organic Beats Solar Tour soll dieses Jahr starten

„Wir haben etwas ganz Besonderes vor“, sagt Marius Beyer, alias Aerodice. Gemeinsam mit dem Beatboxer Babeli will er mit einem Bus in diesem Jahr quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz fahren. Babeli – mit bürgerlichem Namen Robin Calderolla – ist zweifacher deutscher sowie europäischer Solo- und Team-Beatboxmeister und gehört damit zu den besten Beatboxern der Welt. Marius selbst spielt seit seinem zwölften Lebensjahr Didgeridoo.

Zusammen fabrizieren die beiden sehr tanzbare Beats, die den Musikstilen Drum´n´Bass, Dubstep, Goa, House oder Techno ähneln. Außer einem Didgeridoo, einer Mundtrommel und einem Mikrofon brauchen die beiden Musiker keine weitere technische Unterstützung. Ihre Musik ist natürlich, Organic Beats eben.

Doch die O.B.S.T. soll weit mehr sein als ein Partybus. „Wir wollen ein lautstarkes Zeichen für konsequenten Klimaschutz und den Ausbau von Erneuerbaren Energien setzen“, sagt Marius. Die Energie für die Konzerte wollen die beiden selbst mit einer Solaranlage erzeugen. Hinzukommen sollen die entsprechenden Energiespeicher mit hoher Speicherkapazität, so dass die Soundanlage auch nach Sonnenuntergang für laute Beats sorgen kann. Darüber hinaus überlegen die beiden zusätzlich zwei Kleinwindanlagen und Ecotrainer mit auf ihre Tour zu nehmen. In Letztere könnten Besucher ihre Fahrräder einspannen und sich an der Stromproduktion beteiligen.

„Unser Bus soll gleichzeitig auch Anschauungsprojekt dafür sein, was man mit alternativen Energiequellen erreichen kann“, sagt Marius, der nicht nur professioneller Didgeridoo-Spieler sondern auch Diplom Umweltwissenschaftler ist. Babeli und er wollen vor allem junge Menschen für das Thema sensibilisieren. Deshalb planen sie auch Workshops zum Klimawandel und Erneuerbaren Energien an Schulen, Universitäten und auf Festivals anzubieten.

Losgehen soll die O.B.S.T. im Mai dieses Jahres. Noch suchen die beiden Sponsoren und Gönner, insbesondere für die Solaranlage und den Energiespeicher. Einen bekannten Fürsprecher konnten sie mit dem Klimawissenschaftler Mojib Latif schon gewinnen, der die Schirmherrschaft der O.B.S.T. übernommen hat. Unterstützung erhalten Marius und Babeli von weiteren fünf Teammitgliedern, die auf unterschiedliche Art und Weise zum gelingen der O.B.S.T. 2017 beitragen. Darüber hinaus gründen die beiden derzeit den gemeinnützigen Verein NAKUB e.V., der als Plattform für die Tour dienen soll. NAKUB steht für Verein zur Förderung Nachhaltiger Kulturveranstaltungen, Umweltschutz und -bildung.

O.B.S.T. 2017

So ungefähr stellen sich die beiden ihre O.B.S.T. 2017 vor.

Wer die beiden Musiker mit ihrem Bus buchen will, kann Marius über Twitter kontaktieren oder auf der Website vorbeischauen.

Marius und Babeli sind Geschäftskunden der Triodos Bank. Sie haben ebenfalls ein nachhaltiges Unternehmen und wollen auch ihr Geschäftskonto nachhaltig gestalten? Dann könnte unser Konto etwas für Sie sein. Was Sie erwartet? Alle Vorteile einer Direktbank mit tollen Konditionen gepaart mit 100 Prozent Nachhaltigkeit.

Fotos: Lilli Breininger
Text: Michael Rebmann

Was denken Sie über "Party für den Klimaschutz"?

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein

H.Beyer vor 2 Jahren

Das Beste was junge Leute tun können!
Wirklich wunderbar!

Sabine Armbruster vor 2 Jahren

Großartig!