Um unsere Website für Sie weiter zu verbessern, benutzen wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr über Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

einblick

Was passiert in Europa im Namen der Troika?

Der Filmabend der Fair Finance Week 2015 zu "Macht ohne Kontrolle" von Harald Schumann

Der Filmabend der Fair Finance Week 2015 zu "Macht ohne Kontrolle" von Harald Schumann

Licht aus, Vorhang auf: In toller Atmosphäre des Kulturzentrums Hafen 2 in Offenbach veranstaltete Reflecta Filmfestival im Rahmen der Fair Finance Week 2015 einen Filmabend mit anschließender Podiumsdiskussion. Der Film „Macht ohne Kontrolle“ von Harald Schumann befasst sich mit der Rolle der Troika und wirft die Frage auf, welche gesetzliche Legitimation die Institutionen IWF, EZB und Europäische Kommission besitzen und welcher parlamentarischen Kontrolle sie eigentlich unterliegen.

Vor rund 70 Gästen standen anschließend Fr. Dr. Gertrud R. Traud, Chefvolkswirtin der Helaba, und Hr. Wolfgang Kessler, Journalist des Publik-Forums sowie im Jahr 1983 Mitglied des Internationalen Währungsfonds (IWF), dem Publikum Rede und Antwort. Auch wenn der Film von den meisten Besuchern als relativ einseitig und nicht objektiv empfunden wurde, brachte er viele neue Blickwinkel und eine spannende Diskussion hervor.

“Macht ohne Kontrolle” löste viele Emotionen aus. Unterfüttert mit Fakten und Statistiken kam mehrfach der „einfache“ Mann aus den unterschiedlichen Krisenregionen mit seiner Hilflosigkeit zu Wort. Dr. Traud machte der Film traurig, da er „das Leid der Ärmsten aufzeigt, die durch die Krise noch stärker leiden“. In seinem Film bewies Harald Schumann, dass das Geld des Rettungsfonds fDSC_0855ür die Konsolidierung der Banken verwendet wurde. Und dass die handelnden Personen der drei Institutionen zu oft ihre eigenen Ideologien und Nutzen über das Gemeinwohl sowie über wissenschaftliche und ökonomische Fakten stellen. Vermutlich aus Abneigung, mit den betroffenen Gruppen in Kontakt zu kommen. Wohl nicht nur deswegen findet Wolfgang Kessler, dass die Troika nicht kontrollierbar ist. Dieser Punkt wurde kontrovers diskutiert. Dr. Traud war der Meinung, dass die Macht der Troika begrenzt sei, da sie den Parlamenten und damit den gewählten Volksvertretern nur Vorschläge unterbreiten könne.

Durch seine Zeit beim IWF stellte Wolfgang Kessler den historischen Bezug zur Krise in Südamerika 1983 her. Er erkannte viele Parallelen dieser beiden Krisen, mit ähnlichen Auslösern und Auswirkungen. Zustimmung kam aus dem Publikum, das in dem Film neben den Lösungsansätzen auch die Ursachen zu kurz kamen. „Aus ökonomischer Sicht war die Aufnahme Griechenlands in die Währungsunion ein Fehler. Dies war politisch gewollt“, stellte Dr. Traut fest. Anders als der Film zeigten die Experten Lösungsansätze auf. Wolfgang Kessler stellte die Frage in den Raum, „warum ein so sonnenreicher Staat, der von Wasser umgeben ist, den größten Teil seiner Stromversorgung über fossile Brennstoffe abdeckt“ und hat ein „100.000-Dächer-Programm“ für Solaranlagen vorgeschlagen. Was auch den zweiten Vorteil eines Konjunkturprogramms unter anderem für Handwerker hätte.

Die sehr komplexe Hauptfrage zur Legitimation der Troika konnten weder Film noch die Diskussion letztlich beantworten, aber mit interessanten Beiträgen hat der Filmabend bei vielen Besuchern für neue Denkansätze zum Nachdenken angeregt.

Fair Finance Week 2015

Wie kann Banking fair gestaltet werden? Welche Rolle spielt Geld für den gesellschaftlichen Wandel? Eine Woche lang lädt das Fair Finance Network Frankfurt jeden Abend dazu ein, praktisch erprobte Lösungen und Überlegungen verschiedener Experten vorzustellen und zu diskutieren. Besuchen Sie die Fair Finance Week 2015 in Frankfurt vom 16. bis 20. November.  Mehr unter fair-finance-frankfurt.de

Was denken Sie über "Was passiert in Europa im Namen der Troika?"?

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein