Um unsere Website für Sie weiter zu verbessern, benutzen wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr über Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

einblick

Naturkosmetik: Von INCIs, Siegeln und Ringelblumen

Unsere Lieblings-Naturkosmetikblogs

Unsere Lieblings-Naturkosmetikblogs

Wie bei der Wahl, was man mit seinem Geld tut, gilt auch bei Kosmetikartikeln: Wer bewusst auf Nachhaltigkeit und Natur setzt, muss nicht verzichten. Aber natürlich gilt bei Naturkosmetik genauso die Frage: Welche Pflegeprodukte sind die richtigen für mich? Das hat sich wohl schon jeder mal gefragt, der ratlos vor einem großen Kosmetikregal stand.

Brauche ich etwas für trockene Haut? Oder fettige Haut? Oder trockene Fetthaut? Vertrage ich Granatapfel oder Kamille? Wie ist der ökologische Fußabdruck? Ist da Mikroplastik drin? Und wurde das Produkt an Tieren getestet? Was bedeuten eigentlich die verschiedenen Naturkosmetik-Zertifizierungen?

Mit all diesen Fragen beschäftigen sich Naturkosmetikblogger.  Und an dieser Stelle lässt sich sagen: die folgenden Mädels haben bewundernswertes Know-How über Inhaltsstoffe, Anwendungen und Herstellungsverfahren.

Wer also Inspiration, Tipps und Austausch zu Hafer-Shampoo, mineralischen Sonnencremes und Bodybutter sucht, den seien die nachfolgenden Blogs empfohlen.

 

beautyjagd - Naturkosmetik

 

Julia ist eine feste Größe in der Naturkosmetikwelt. Sie stellt nicht nur Produkte mit ausführlichen  und fundiert recherchierten Reviews vor, sondern schaut auf ihrem Blog auch anderen Menschen ins Kosmetiktäschchen.  Überhaupt hat sie eine sehr aktive Community, zahlreiche Kommentare unter ihren Blogposts sind keine Seltenheit. Warum sie Naturkosmetik benutzt? „Ich würde mich als Genießerin beschreiben, da kommt mir Naturkosmetik mit hochwertigen Ölen oder schönen natürlichen Düften sehr entgegen. Außerdem liegt es mir am Herzen, Firmen zu unterstützen, die ihre Produkte umsichtig herstellen und sich für nachhaltiges Wirtschaften und biologische Landwirtschaft einsetzen. Besonders liebe ich Gesichtsöle! Ich trage sie auf feuchter Haut auf und brauche nur ganz wenig davon, dann ziehen sie schnell ein. Aktuell mag ich die Summer Time Intensive Care Caps von Martina Gebhardt sehr gern, die die Haut dank der enthaltenen Antioxidantien gut auf die Sonne vorbereiten.“

https://beautyjagd.de/

 


 

wasmachtheli

 

„Ich achte in meiner Ernährung auf Bio-Lebensmittel, da ist es nur konsequent, auch in der Pflege auf möglichst nachhaltige und ökologische Produkte zu setzen“ erklärt Heli ihre Vorliebe für Naturkosmetik.“ Besonders bei den kleineren Firmen trifft man häufig auf Menschen, denen wichtig ist, nachhaltig zu wirtschaften und dabei innovativ und originell zu sein.“ Für ihren Blog testet sie fleißig Sonnencremes, Shampoos, Masken… nichts, was keine Aufmerksamkeit verdient hat. Lesetipp: ihre Reihe über natürliche Deos, da ist es nämlich gar nicht so leicht ein gutes zu finden.

http://www.wasmachtheli.com/

 


 

kosmetikvegan

 

Wer aus ethischen Gründen vegan lebt, möchte auch keine tierischen Produkte in der Kosmetik, geschweige denn, dass diese an Tieren getestet wurde.  Weil das gar nicht so einfach ist den oft versteckten tierischen Spuren auf die Schliche zu kommen, hat sich Bloggerin Erbse dem Thema angenommen. Produktreviews und Branchennews, allgemeine Gedanken und Schminktipps… Erbse mag es bunt und in der Make-Up Rubrik gibt es eine schöne Übersicht über vegane Lidschatten und Eyeliner. Viel Arbeit steckt in ihrer Übersichtsliste, die Kosmetiklabels nach ihrer Tierfreundlichkeit einteilt. Erbse hat übrigens nicht nur Tipps für Mädels, sondern auch eine Rubrik „Männer“.

https://www.kosmetik-vegan.de/

 


 

prettygreenwoman

 

Jenni begann 2013 mit dem Schreiben zum Thema Naturkosmetik, zu einer Zeit in der es noch wenige deutschsprachige Blogs in dieser Richtung gab. Daraus entstanden ist ein liebevoller Blog, der im Laufe der Zeit stetig gewachsen ist und zahlreiche Fans auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. hat. Die Produkttests sind sehr ausführlich und stets sehr persönlich. Ganz Ungeduldige können Jenni auch bei Unboxing Events auf Snapchat live erleben.

https://prettygreenwoman.de/

 


 

einbisschenvegan

 

Öle, Hydrolate, Peelings, Masken oder Mascara – alle Produkte die Kathrin vorstellt sind ohne tierische Inhaltsstoffe und nicht an Tieren getestet.  „Ich nehme mir dabei das beste aus konventioneller und Naturkosmetik“, verrät Kathrin. „Aktuell kombiniere ich die Säurepeelings von Paula’s Choice, die keine Naturkosmetika sind, mit dem Rosehip BioRegenerate Oil von Pai und den Organic White Chocolate Truffle Moisturiser von MuLondon. Ersteres bietet das beste, pflanzliche Vitamin A aus der Hagebutte, letzterer duftet phantastisch nach weißer Schokolade. Beide Produkte kommen ohne Alkohol und reizende Duftstoffe aus, was in der Naturkosmetik leider zu selten vorkommt“.

http://www.einbisschenvegan.de/

 


 

alabaster

 

Jess, Mia, Sarah, Sarina, Daniela und Silvie sind die Menschen hinter Alabastermädchen. Vor allem Jess ist der Naturkosmetikfan und hantiert gerne mit Kräutern und Früchten in Dosen und Tuben. Mal schaut sie tief in in die Details, zum Beispiel bei pflanzlicher Hyoluonsäure, und mal gibt es eine bunte Übersicht über Neuheiten auf der Naturkosmetikmesse Vivaness.

https://alabasterblogzine.de/

 


 

pluraliv

 

Liv glaubt an natürliche Schönheit, von innen und von außen. „Seit ich Naturkosmetik benutze macht mir Pflege und Schminken einfach Spaß. Ich entdecke neue Seiten an mir ohne mich übermalt zu fühlen. Aber ohne Nachteile wie Chemiebomben auf meiner Haut, aufdringliche synthetische Düfte oder umweltschädliche Zusatzstoffe.“  Wie das aussieht und wie sich das anfühlt beschreibt Liv, die übrigens in Amsterdam lebt, auf ihrem Blog.

http://www.puraliv.com/

 


 

trieditout - Naturkosmetik, grüner & fairer Lifestyle!

 

Julia ist aus Überzeugung Naturkosmetik-Fan und setzt komplett auf nachhaltige Kosmetik. „Ein All-Time-Favourite sind für mich die Weleda Pflegeduschen, egal ob Sanddorn, Citrus, Lavendel oder Mandel. Sie haben eine tolle Pflegewirkung und wenn meine Haut nicht übermäßig strapaziert wird, spare ich mir dadurch sogar das Eincremen!“ Linktipp: die Tipps & Tricks, z.B. zur Pflege von trockenere Haut oder zur Pinselreinigung.

http://tried-it-out.de/

 


 

Die erste Kreditkarte, die nachwächst - GrünCardPlus

Was denken Sie über "Naturkosmetik: Von INCIs, Siegeln und Ringelblumen"?

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein

Carla Campus vor 2 Jahren

Ich bin heute auf LaLena.Veganic gestoßen, die fängt gerade mit einem veganen Channel an, vorbeischauen lohnt sich: http://www.youtube.com/watch?v=QUqXBRDnSLE

wasmachtHeli vor 2 Jahren

Vielen Dank, dass ich in diese Runde wundervoller Blogs (und noch tollerer Frauen dahinter) aufgenommen wurde. Ich freue mich sehr!

Antwort an wasmachtHeli
Sarah vor 1 Jahr

wasmachtHeli lese ich auch sehr gerne. Habe gerade erst mit meinem eigenen Blog angefangen.
http://www.acosmetica.de

Beauty-Notizen 5.6.2015 (aus Bordeaux) | Beautyjagd vor 2 Jahren

[…] Link habe ich noch für euch: Anfang der Woche ging ein Artikel über Naturkosmetik-Blogs auf dem Blog der Triodos-Bank online – in dem neben anderen schönen Naturkosmetik-Blogs auch meiner genannt wird […]

Jenny Eckhardt vor 6 Monaten

Vielen Dank für den Beitrag. Meine Freundin hält sehr viel von Kosmetik und möchte immer auf dem neusten Stand sein. Sie legt auch großen Wert auf natürliche Kosmetik. Um mich auch davon zu überzeugen, hatte sie mir das hier vorgeschlagen: http://www.migo-cudic.at/

Mareike Tilly vor 6 Monaten

Hier ein Tip aus Österreich. Frischekosmetik!
http://www.ringana.com/de/1453069
Viel Spaß beim Kennenlernen 🙂

Lars vor 6 Monaten

Ebenfalls empfehlenswert ist Natürlich Schöner (http://www.natuerlich-schoener.com). Es dreht sich alles um Naturkosmetik und Nachhaltigkeit

Antwort an Lars
Manuela vor 3 Wochen

MitOhne Naturkosmetik aus Österreich! Die haben wunderbare aluminiumfreie Deocremen die sagenhaft duften und phenomenalen Schutz gegen Schweißgeruch bieten! Ich habe sehr empfindliche Haut und kann mir diese Deocreme auch gleich nach der Rasur auftragen ohne Brennen, Rötung, Reizung. Da ich viel Sport betreibe ist es für mich sehr wichtig ein verlässliches Deo zu tragen! Kann ich nur empfehlen!

Manuela vor 3 Wochen

MitOhne Naturkosmetik aus Österreich! Die haben wunderbare aluminiumfreie, nicht konservierte Deocremen die sagenhaft duften und phenomenalen Schutz für 24h gegen Schweißgeruch bieten! Ich habe sehr empfindliche Haut und kann mir diese Deocreme auch gleich nach der Rasur auftragen ohne Brennen, Rötung, Reizung. Da ich viel Sport betreibe ist es für mich sehr wichtig ein verlässliches Deo zu tragen! Kann ich nur empfehlen!
http://www.mitohne.at